SAILING-CLASSICS MITTELMEERTÖRNS

Griechenland – Kykladen:
Santorin, Delos, Naxos, Amorgos, Andros

Schneeweiße Häuser, blaue Kuppeln und leuchtende, kleine Kapellen. Karge Hügel, bizarre Felsen, sandige Nischen und tiefes Blau soweit das Auge reicht – das ist die Kulisse, die einen auf einem Segeltörn in der Inselwelt der griechischen Kykladen umgibt. Rund 50 Eilande zählen zu dieser Inselgruppe, die im Kreis – im Kyklos – rund um die einst heilige Insel Delos angeordnet liegen. Und auf jeder Insel finden sich neue postkartenschöne Motive: auf Santorin beispielsweise den rötlich-schimmernde Vulkankrater und auf Delos mit die beeindruckendsten Ausgrabungen der griechischen Antike. Wer in den Kykladen von Insel zu Insel segelt, weiß schnell, dass er in einem der wahrscheinlich schönsten Reviere der Welt unterwegs ist. Und der weiß wohl auch schnell um die Tatsache, dass ein Törn in der Südägäis rau sein kann. Denn hier hat mitunter der Meltemi das Sagen...

Santorin – diese Kykladeninsel soll die Schönste aller griechischen Inseln sein, heißt es. Sie ist das Ziel von Honeymoonern, von Träumern und Romantikern. Vor rund 3500 Jahren wurde sie aus einem Vulkan heraus geboren, seither ragt das kleine Eiland als dunkler Tuffsteinfelsen senkrecht und bis zu 300 Meter hoch aus dem Meer heraus. Ganz oben auf der Caldera, dem Kraterrand, liegen die Inselorte: Zum Beispiel die Hauptstadt Santorins, Thira, deren Häuschen sich an den steilen Kraterrand klammern, allesamt weiß gekalkt und mit hellblauen Fensterläden.

Delos ist die kleinste aller Kykladeninseln. Heute leben hier nur einige Archäologen und Museumswärter, früher hingegen war Delos dicht besiedelt: Rund 30.000 Menschen sollen hier zeitweise gewohnt haben. Damals war Delos ein Ort der Verehrung, denn hier soll Göttin Letho ihren Sohn Apollon zur Welt gebracht haben. Noch heute kann man auf der Insel Prächtiges entdecken: den Apollon-Tempel, 2000 Jahre alte Statuen und die Terrasse der Löwen mit riesigen Marmorlöwen.

Naxos ist die größte und grünste Insel der Kykladen verzaubert mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft gepaart mit altertümlichen Ruinen und Denkmäler aus den verschiedensten Epochen. Naxos-Marmor zählte bereits in der Antike zur den bedeutendsten Marmoren und bis heute kann man den Abbau und die Weiterverarbeitung des "Weißen Goldes" in zahlreichen Stätten beobachten. Ob Kulturgeschichte erleben, Wanderungen unternehmen oder einfach den Strand und das unglaubliche Farbenspiel des Wassers von hellen Türkistönen bis zu tiefblauen Nuancen zu genießen – auf Naxos kommt jeder auf seine Kosten.

Die östlichste Insel der Kykladen Amorgos diente in 1987 als Filmkulisse für das Tauchdrama "Le Grand Bleu" (zu Deutsch "Im Rausch der Tiefe") von Luc Besson. Besucht man die etwa 126 km² große Insel kann man leicht nachvollziehen, dass Amorgos mit seinen Steilküsten, welche einem traumhafte Aussichten bescheren, den Olivenhainen und der abwechslungsreichen Felslandschaft eine wahrlich gute Wahl des Regisseurs war. Malerisch ist zudem auch die bekannteste Sehenswürdigkeit der Insel – das Felsenkloster Panagia Chozoviotissa – welches etwa 300 m über dem Meer in den Felsen klebt und bereits im 9. Jahrhundert gegründet wurde.

Kunstinteressierte und Kunstliebhaber kommen auf der Insel Andros auf ihre Kosten. Während des 19. Jahrhunderts haben sich zahlreiche Künstler hier niedergelassen – manche von ihnen aufgrund der beeindruckenden und inspirierenden Landschaft und andere wiederum, die die Ruhe suchten. Andros ist die hügeligste Kykladeninsel. Fernab von Massentourismus und Hotelkomplexen findet man auf Andros zwischen zahlreichen Bergketten grüne Täler mit einer vielfältigen Flora und Fauna.

Aktuelle Törns
Griechenland – Ägäis

CHRONOS Mittelmeer 24.08. - 31.08.2019 / 7 Nächte

Sizilien - Syrakus/Ätna - Taormina - Peloponnes - Porto Rafti (Athen)

One-Way-Törn

CHRONOS Mittelmeer 07.09. - 14.09.2019 / 7 Nächte

Santorini - Amorgos - Naxos - Delos - Tinos - Andros - Porto Rafti

Segel-Yacht-Reise

CHRONOS Mittelmeer 14.09. - 21.09.2019 / 7 Nächte

Porto Rafti - K. Sounion - Kea - Serifos - Folegandros - Santorini (Thira/Akrotiri)

One-Way-Törn / Gespräche an Bord / Reisebegleitung

CHRONOS Mittelmeer 21.09. - 28.09.2019 / 7 Nächte

Santorini - Amorgos - Naxos - Delos - Tinos - Andros - Porto Rafti

One-Way-Törn

CHRONOS Mittelmeer 28.09. - 05.10.2019 / 7 Nächte

Porto Rafti - K. Sounion - Kea - Serifos - Folegandros - Santorini (Thira/Akrotiri)

One-Way-Törn

CHRONOS Mittelmeer 05.10. - 12.10.2019 / 7 Nächte

Santorini - Amorgos - Naxos - Delos - Tinos - Andros - Porto Rafti

One-Way-Törn

CHRONOS Mittelmeer 12.10. - 19.10.2019 / 7 Nächte

Porto Rafti - K. Sounion - Kanal v. Korinth - Patras - Malta

One-Way-Törn